Parlow„Erna und Fritz – Eine Liebe im Krieg“
von Kerstin Parlow

Lage 2011, 92 Seiten, ISBN 978-3-89918-017-6, 9,90 Euro
Infos

Szenische Lesung mit Kerstin Parlow und Maik Fleck
Musikalische Begleitung: Friedhelm Urhahn
In Zusammenarbeit mit dem Heimatverein Horn
Rittersaal in der Burg Horn, Burgstraße 13a, 32805 Horn-Bad Meinberg
Buchpräsentation und Lesung am Freitag, 27. Januar 2012, 17:00 Uhr

In einer Kiste fand die Herausgeberin die Feldpostbriefe ihrer verstorbenen Großeltern. Die erhaltene Korrespondenz besteht aus 58 Briefen. Diese wurden transkribiert und sind im Buch zusammen mit Fotos und Faksimiles einiger Originale abgedruckt.

Der zeitliche Rahmen der Korrespondenz reicht von Dezember 1943 bis Mai 1944 – von der unerwarteten Einberufung bis zur Todesnachricht. Die Briefe geben einen Einblick in die Erfahrungen zweier Menschen, die trotz ihrer Privatheit erschreckend allgemeingültig für diese Zeit sind:

Erna ist siebzehn, als sie ihrer großen Liebe Fritz begegnet. Die beiden heiraten und beginnen in Horn ein gemeinsames Leben. Sie wollen zusammen alt werden. Dann kommt ihnen der Zweite Weltkrieg dazwischen. An die Stelle eines gemeinsamen Lebens rückt nun ein Briefwechsel, in dem beide die Angst um den anderen und ihre Sorge um sich selber nur zwischen den Zeilen preisgeben. Immer wieder schreiben sie über die einfachen Dinge eines Alltags, der längst zum Kriegsalltag geworden ist.

Auf der Grundlage des Buches erarbeitete Kerstin Parlow eine 40-minütige Lesefassung, die sie an diesem Abend zusammen mit Maik Fleck vorträgt. Unterstützt werden die beiden von Friedhelm Urhahn am Saxophon.

Die Lesung bietet eine Projektionsfläche für oft verdrängte Kriegserfahrungen der eigenen Familie und macht nachfolgenden Generationen zugänglich, was Krieg bedeutet. Der Zweite Weltkrieg ist seit mehr als 60 Jahren vorbei, aber das Erinnern bleibt ein notwendiger kollektiver Akt. Im Anschluss an die Lesung gibt es die Gelegenheit zur Diskussion.

Kerstin Parlow wurde 1971 in Detmold geboren und studierte Fotografie an der Fachhochschule Bielefeld. Sie lebt in Berlin als freie Fotografin und Autorin.

Maik Fleck wurde 1962 in Detmold geboren und studierte Theologie in Bonn und Heidelberg. Er ist Pfarrer der ev.-ref. Kirchengemeinde Horn.

Informationen zur Veranstaltung: Anne Oelers-Albertin, Vorsitzende des Heimatvereins Horn, Tel. 05234/98545
E-Mail: anne.oelers-albertin@heimatverein-horn.de