AltenhönerSoziale Ungleichheit in der kardiologischen Rehabilitation

Eine empirische Untersuchung sozialer Ungleichheit in der Rehabilitation von Herzinfarktpatiente
280 S., Lage 2006, ISBN 978-3-89918-158-6, 24,90 Euro

In diesem Buch wurde empirisch an Herzinfarktrehabilitanden untersucht, inwieweit sich die Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Schicht auf die therapeutische Versorgung während der Rehabilitation auswirkt. Zusätzlich wurde an ausgewählten Outcome-Parametern überprüft, ob sich mögliche Versorgungsunterschiede im Rehabilitationserfolg niederschlagen.

Es zeigt sich, dass Patienten mit niedrigerem Status seltener somatische Therapieangebote und psychologische Einzelinterventionen erhalten als Patienten höherer Statusgruppen. Auch für den rehabilitativen Erfolg haben sich Ungleichheiten nachweisen lassen. Diese sind jedoch vor allem auf bereits vor der Rehabilitation existierende Differenzen zurückzuführen. Das bedeutet, dass die ungünstigere gesundheitliche Situation sozial Schwächerer auch nach der Heilbehandlung fortbesteht.

Rehabilitationswissenschaftlicher Förderpreis der Karlsruher-Sanatorium-AG